Fotografen-Portrait: Andreas Rainer

 

Leitspruch/Zitat von Ihnen

Ich möchte etwas sichtbar machen, das der Masse nicht präsent ist.

 

Beschreiben Sie sich bitte in 25 Wörtern

Würde mich nicht als Fotograf bezeichnen sondern eher als Fotokünstler. Meine eigenen Bilder zu bearbeiten ist für mich Entspannung, jedoch nur mit richtig guter Musik!


Warum sind Sie Fotograf geworden?

Zuerst war ich ja vor der Linse und nicht dahinter. Irgendwann kam der Moment, wo ich merkte, ich sehe dahinter besser aus. Zusätzlich handierte ich schon immer liebend gern mit Kameras und das digitale Bearbeiten von Bildern mochte ich schon zu DOS-Zeiten.

 

Warum sollte man Ihr Kunde werden?

Weil derjenige, welcher sich wirklich vor meine Linse traut, zwar er selbst bleibt, jedoch so inszeniert wird, dass er mit einem noch besseren Sich-Selbst nach Hause geht. 

 

Was ist Ihr Lieblingsfoto?

Das ändert sich oft ... gibt teilweise Bilder welche mir nach 2 Monate nicht mehr gefallen und plötzlich hängen sie doch wieder an der Wand 

 

Was ist Ihr liebstes Equipment & warum setzen Sie auf PRIOLITE?

Meine Sony Alpha 99 im Zusammenspiel mit dem Zeiss 24-70 f/2,8 oder meinem 85 f/1,4. Was Blitzsysteme betrifft der Priolite MBX500 - ich mag die Unabhängigkeit (Akku) sowie die Robustheit der Blitze, da kein Kunstoffgehäuse verbaut ist. Des Weiteren ist mir der Support sehr wichtig und der ist top! Auch nicht zu vergessen: Sun-Bouncer und Sun-Swatter - ich mag diese in Zusammenspiel mit Priolite. Workflow ist bei mir Adobe Lightroom mit Photoshop.

 

www.photoscience.at

www.facebook.com/AndreasRainerPhotoscience

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0